5-teilige Implantat-Brücke, Steg und Verschraubung

Eine komplexe Brücke bestehend aus Teilungen, dem Verbund mit einem Einzelimplantat, zwei Verschraubungen und einer abnehmbaren Tertiär-Konstruktion fordert die Schüler in einer gewissen Weise. Ein Augenmerk und besonderes Ziel dieser Moduleinheit sind die Aufwendungen in der Geschiebequalität und die damit verbundene, perfekte Gussqualität. Passungen oder Randschlüsse sind hier empfindlich einzustellen und zu dokumentieren. Der Umgang mit den verschiedenen Materialien und Geräten erschwert oft die Erfolge. Auf die keramische Fertigstellung wird im besonderen Maße Wert gelegt.
 

 

Themenüberblick

  • Übungen der Frästechnik, Einsatz von Werkzeugen und Geräten, z.B. Fräsgeräte, Laser, Gussanlagen etc.
  • Planung der Arbeitssituation, Statik, Hygiene, Voraussetzung für die finale Ästhetik schaffen
  • Grundlagen der Steg- und Geschiebetechnik in Theorie und Praxis
  • Verbindungsmöglichkeiten von Geschiebeteilen, Verschraubung individuell
  • Dimensionierung der Konstruktion
  • Funktionalität der Geschiebeteile und Verschraubung
  • Einstellung von Gussqualitäten, Umgang mit der Einbettmasse und den Expansionen
  • Konditionierung der Metallgerüste zur Vorbereitung der keramischen Verblendung und deren Durchführung
  • Beurteilung der Arbeiten durch die Schüler / Bewertung, Aufarbeitung der Arbeit durch den Dozenten/Lehrer