Brückentechnik VMK

In unseren Keramik-Verblendkursen werden die gängigen Gerüstmaterialtypen hergestellt und mit den entsprechenden Schichtkeramiken verblendet. Von der herkömmlichen VMK-Technik, der Presstechnik bis hin zur Zirkon-Technologie werden alle Fertigungsschritte durchgeführt, in Einzelschritten demonstriert und von den Schülern ín gewohnter Weise nachgefertigt. Von der Präparation bis zur Fertigstellung werden alle Arbeitsschritte von Kronen, Brücken und Arbeiten am Implantat fertiggestellt. Es werden Frontzahn- wie auch Seitenzahnrestaurationen geübt.

 

 Themenüberblick: VMK- und Zirkonkeramik

  • Überprüfung der Präparation unter Berücksichtigung der Voll- oder VMK-Keramik / Kontrolle mit Vorwällen
  • Dimensionierung der Metallgerüste, Gestaltung von Zwischengliedern
  • Teilung von Brückengerüsten (konfektioniert oder individuell)
  • Einsatzindikation der verschiedenen Metalle (Dimensionierung der Brückengerüste)
  • Wachsverarbeitung
  • Einbetten und Gießen (Expansionseinstellungen), Beurteilung der Gussqualität
  • Zahnformen und Oberflächentexturen / Finish

 

Presskeramiken (5 Tage)

  • Herstellung eines gepressten Aufbaus zur Verklebung auf einer Titanklebebasis
  • Herstellung von gepressten Keramikkappen für die Einzelzahnversorgung oder für den Brückenverbund
  • Behandlung der Gerüsttypen für anschließende Verblendungen (Vollverblendung / Cutback-Verfahren / Maltechnik einer in Wachs voll modellierten Restauration)