FAQ

Was ich als Meisterschüler/in noch wissen möchte?

3C8A0165.jpg

Zulassungsvoraussetzungen

Zur Meisterprüfung ist zuzulassen, wer eine Gesellenprüfung oder eine entsprechende Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bestanden hat und in dem Handwerk, in dem er die Meisterprüfung ablegen will, fachlich geeignet ist. (Auszug aus der Meisterprüfungsordnung § 11, HWK Freiburg, detaillierte Erklärungen erhalten sie dort auf Anfrage von dort!)

Anmeldekriterien

Den Antrag auf Zulassung zur Meisterprüfung und die entsprechenden Anmeldeformulare erhalten Sie bei der Handwerkskammer Freiburg.
Was ist den Anmeldeunterlagen beizufügen?
Zeugnis über die Gesellenprüfung bzw. eine entsprechende Abschlussprüfung oder ein gleichgestelltes Zeugnis nach § 40 Abs. 1u. 2 der HWO. Nachweis über die vorgeschriebene Berufstätigkeit, Nachweis der Voraussetzungen nach § 12 Abs. 2, (Zuständigkeit des örtlichen Meisterprüfungsausschusses), Geburtsurkunde. Alles Weitere entnehmen Sie bitte aus den Anmeldeformularen.

Ausbildungs- und Prüfungskosten

Die jeweils aktuellen Kurs- und Prüfungsgebühren finden Sie auf unseren Internetseiten:

Teil I (Fachpraxis) - Die Zahlung ist in drei Teilbeträgen möglich.
Teil II (Fachtheorie) - Die Zahlung ist in zwei Teilbeträgen möglich.

Teil III (Wirtschaftliche und rechtliche Kenntnisse)
Teil IV (Berufs- und Arbeitspädagogik)

Unterkunft und Verpflegung

Dem Bildungszentrum für Zahntechnik steht aus einem Pool von privaten Anbietern eine große Anzahl von Zimmern zur Verfügung.

Welche Fach- und Sachbücher sollte ich haben?


Aus dem großen Spektrum von Fach- und Sachbüchern sind ein absolutes Muss z.B.

  • Zahntechnik in Frage und Antwort
  • "Meisterwissen für Zahntechniker
  • Fach-Rechnen
jeweils die neueste Auflage vom Verlag "Neuer Merkur".

Unverbindliche Besichtigung der Meisterschule

Wenn Sie die Absicht haben , sich ein Bild von unserer Ausbildungsstätte zu machen, dann rufen Sie einfach an, oder schicken ein Fax oder E-Mail. Wir werden mit Ihnen einen Termin vereinbaren. Sie erhalten eine individuelle Führung durch den Fachbereichsleiter, Zahntechnikermeister Guido Bader, oder Meisterprüfungsvorsitzenden. Sie können alles in Ruhe anschauen und Ihre Fragen stellen.