03. September 2018

Zahntechnik: So kann Meisterschule heute aussehen.

Beitrag dental dialogue.JPG

Die Meisterprüfung krönt die zahntechnische Laufbahn mit dem höchsten Titel, den ein Zahntechniker in seinem Berufsleben auf nicht-akademischem Weg erreichen kann. Dieser Titel legitimiert einen Zahntechniker dazu, ein Labor zu gründen und zu führen sowie Zahntechniker auszubilden. Zudem ist der Titel in Deutschland ein Synonym für Qualitätsarbeit und ein hohes Maß an fachlicher Kompetenz. Doch damit das so bleibt, müssen sich Meisterschulen strecken, denn die Technologien und Anforderungen ändern sich, und das immer schneller. Die Meisterschule Freiburg verfolgt daher einen modernen Ausbildungsansatz, der das Gestrige nicht verneint, dem Morgigen jedoch sehr zugewandt ist.

In einem Beitrag für die Fachzeitschrift "dental dialogue" erörtert der Leiter der Meisterschule Freiburg ZTM Guido Bader, welchen Mehrwert die Integeration digitaler Elemente in der Meisterausbildung im Zahntechniker-Handwerk bietet.

Wer mehr dazu erfahren möchte, kann hier den Artikel herunterladen, der in der Ausgabe 8/2018 erschienen ist. Alle wichtigen und interessanten Infos zur Meisterqualifikation C+ mit Doppelqualifikation sind auf den Zahntechnikseiten nachlesbar. Mit der Meisterausbildung in Freiburg sind Sie bestens für die berufliche Zukunft in Ihrem Beruf gerüstet. Der gesunde Mix aus handwerklichem Können und digitalem Know-how prädestiniert Sie für künftige Herausforderungen als Führungskraft oder Unternehmer.